Donnerstag, 20. Februar 2014

Erinnerungen ...

Grundsätzlich bin ich ja niemand der extrem an Dingen hängt - ich hab keine Souvenirs herumstehen und sammel keine Eintrittskarten oder ähnliches. Von zwei Sachen kann ich mich allerdings schwer trennen: Fotos (aber da fühlt vermutlich jeder gleich) und Vollgekritzeltes (z.B. auch Kalender, Tagebücher etc) ...
Eines dieser vollgeschriebenen Dinge ist eine Mappe in der ich bisher meine Schnittmuster aufbewahrt habe. Dieser Ordner begleitet mich seit ich 15 war (also 13 Jahre schon). Wenn uns in der Schule langweilig war haben wir uns dort drinnen verewigt. Es stehen Songtexte drinnen, Abkürzungen für irgendwelche lustigen Gruppen (z.B. GAU -> Group against Umbrellas - wir mochten keine Regenschirme ;-) und Sprüche über die wir tagelang lachen konnten (und es teilweise noch immer können).

ABER der Ordner ist hin. Jedes Mal wenn ich einen Schnitt suche purzeln alle anderen auch mit heraus, und damit ist jetzt Schluss. Ich habe einen neuen Ordner besorgt.

Und der braucht eine Hülle (so wie schon der Rezepte-Ordner) und die nehme ich gleich zum Anlass um mich ein wenig am Patchwork zu versuchen und die Stoffreste weiter zu minimieren.

Stoffreste zusammengesucht - mit der klassischen schwarz-weiß Kombi kann nicht viel schief gehen und eine Schablone 10x10cm zugeschnitten.

Kurz zuvor habe ich eine Anleitung auf Pinterest gefunden, die ich dann gleich ausprobiert habe. Man schneidet Quadrate zu, markiert die Diagonale und steppt links und rechts von der Linie füßchenbreit. Dann kann man entlang der Linie aufschneiden und hat - tadaa - Dreiecke. Ob das eine umständliche Mthode ist oder nicht kann ich nicht sagen. Mir hats so auf jeden Fall Spaß gemacht...

Und hier das Ergebnis (leider etwas unscharf) ...

Da ich zu wenig große Quadrate zugeschnitten habe, und noch ein wenig herumprobieren wollte, habe ich für die zweite Seite 7x7cm-Quadrate zugeschnitten und zusammengenäht - wie man sieht muss ich was die Genauigkeit beim Zusammentreffen der Ecken betrifft noch ein wenig üben.

Schlussendlich hat es das Patchwork dann noch um die Mappe geschafft ... Die ganze Komposition wirkt trotz schwar-weiß recht unharmonisch, aber fürs erste Mal lass ich das durchgehen. Außerdem steht die Mappe "eh nur" in meinem Regal (ab zu RUMS).

Kommentare:

  1. Nach dieser Methode habe ich mir ein großes Chevron-Kissen genäht, eigentlich total einfach aber bei mir darf man die Nähte auch nicht zu genau angucken. Deine Ordnerhülle finde ich super! Die pinke Stickerei fällt so schön auf!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab' grad kürzlich diese Methode auch auf mein Pin-Board sagt man "gesteckt"?
    Ich bin ein großer schwarz-weiß Fan und deine Hülle ist einfach toll geworden, gefällt mir sehr sehr gut!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir doch eine kurze Nachricht, würde mich sehr freuen....

Know us

Contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *