Dienstag, 19. Februar 2013

Täschlein, näh dich ...

Seit langem liegen hier die Schnittteile für zwei kleine Täschchen herum. Nähen wollte ich sie, nachdem ich diese Anleitung gefunden habe.
Hat super geklappt. Die einzige Änderung, die ich vorgenommen habe ist die, dass meine Reißverschlüsse gleich lang sind wie die Stoffstücke. Dadurch habe ich keinen Reißverschluss überstehen.

Ansonsten sind die Taschen superschnell genäht und wenn ich noch mehr Reißverschlüsse herumliegen hätte, würde die Nähmaschine noch glühen (brauch eh noch ein paar Geschenke).

Hier die einzelnen Stoffteile, das Große-Tupfen-Täschchen habe ich hier schon teilweise zusammengenäht, dann ist mir eingefallen ich könnte noch schnell ein Foto im unvernähten Zustand machen.

Und hier sind die beiden Schmuckstücke. Eigentlich sollte das kleine Täschchen (große Tupfen) mein altes Schminkaufbewahrungs-Hello-Kitty-Federpenal ersetzen, denn ehrlich gesagt geht mir diese Katze schon seit längerem ziemlich auf den Zeiger, das war einmal "Cool" (OK vielleicht auch nie). Aber da ich doch mehr Schminkzeug habe (das kommt anscheinend auch wenn man älter wird, da reicht es nicht mehr schnell Wimperntusche rauf und schon strahlt man), wird die große Tasche die Gesichtsbemalung beinhalten und das Kleine bekommt noch einen Zweck zugewiesen.


Und weil heute Creadienstag ist, stell ich meinen Beitrag auch wieder zu den vielen anderen kreativen Leuten.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für dein Kommentar und den Tipp! Es klingt wirklich sehr interessant :))

    lg,
    chris

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab grad´ so gelacht!! Ach waren das noch schöne Zeiten, als Wimperntusche gereicht hat. Ich weiß genau was du meinst! ;)
    Tolle Täschchen.

    Nutzt du Endlosreißverschluss oder festen??

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir doch eine kurze Nachricht, würde mich sehr freuen....

Know us

Contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *